PORTAIL WALLONIE.BE  | 
PORTAIL DE L'ENVIRONNEMENT  | 
MON ESPACE

Öffentliche Umfrage:
Die Hochwasserrisikomanagementpläne für die Wallonie (2022-2027)

Die Hochwasserrisikomanagementpläne für die Wallonie (2022-2027)

vom 3. Mai bis zum 3. November 2021

 
 

WARUM FINDET DIESE KONSULTATION STATT?

Die Wallonie hat schon immer mit Überschwemmungen zu kämpfen gehabt. Auf Veranlassung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie und in Übereinstimmung mit den im Wassergesetzbuch festgelegten Bestimmungen in Bezug auf das Management von Hochwasserrisiken hat die Wallonie ihre Hochwasserrisikomanagementpläne unter der Bezeichnung "PGRI 2022-27" aktualisiert.

Der Zweck dieser Pläne ist die Verbesserung des Hochwassermanagements in der Wallonie.

Die Hochwasserrisikomanagementpläne ermöglichen in der Tat die Festlegung von Zielen in Sachen Hochwasserschutz und von Maßnahmen, um diese Ziele zu erreichen. Ein solcher Plan wird für den wallonischen Teil jeder internationalen Flussgebietseinheit erstellt, die sich auf unserem Territorium befindet, nl. Maas, Schelde, Rhein und Seine.

In der Wallonie werden die Hochwasserrisikomanagementpläne dank eines partizipativen und kollaborativen Ansatzes erstellt, an dem eine große Anzahl von Akteuren mit unterschiedlichen Kompetenzen beteiligt sein (Krisenmanagement, Raumordnung, Management von Wasserläufen, Oberflächenabfluss und Schlammlawinen usw.).

In dieser Logik der Konzertierung und in Anwendung des Umweltgesetzbuches werden heute die 4 Hochwasserrisikomanagementpläne, die in einem einzigen Dokument zusammengefasst sind, der öffentlichen Konsultation auf dem gesamten Gebiet der Wallonischen Region vorgelegt.

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG

Anlässlich der Aktualisierung dieser Pläne ist Ihre Meinung uns wichtig!

Die Hochwasserrisikomanagementpläne 2022-2027 sowie deren kartographischer Anhang sind online abrufbar.

Ein Umweltverträglichkeitsbericht über die Umweltauswirkungen der aktualisierten Managementpläne ermöglicht ein besseres Verständnis der mit diesen "PGRI 2022-207"-Plänen zusammenhängenden Herausforderungen. Dieser Bericht umfasst eine nichttechnische Zusammenfassung (Kap. 7).

Es wurde auch eine zusammenfassende Broschüre erstellt, um den Prozess und die Pläne bekannt zu machen und zusammenzufassen. Diese wird Ihnen online sowie bei jeder Gemeindeverwaltung zur Verfügung gestellt.

WANN UND WIE KANN ICH MEINE MEINUNG ABGEBEN?

Die Konsultation der Öffentlichkeit erfolgt vom 3. Mai bis zum 3. November 2021.

Während dieses Zeitraums können Ihre Bemerkungen über die Hochwasserrisikomanagementpläne 2022-2027 anhand des Online-Formulars mitgeteilt werden..


Schriftliche oder mündliche Beobachtungen

Ihre schriftlichen Bemerkungen können Sie ebenfalls per E-Mail oder per Post an den Öffentlichen Dienst der Wallonie richten.

Darüber hinaus können auch mündliche Kommentare von Ihrer Gemeindeverwaltung nach dem von Letzterer bestimmten Verfahren entgegengenommen werden.

Andererseits müssen die kommunalen Instanzen ihre Stellungnahme binnen vier Monaten nach dem Anfang der öffentlichen Untersuchung, d.h. spätestens zum 3. September 2021, dem Öffentlichen Dienst der Wallonie übermitteln, in Anwendung der Artikel D.28 § 4 und D.53-6 § 4 des Umweltgesetzbuches, welches das Wassergesetzbuch bildet. Ist dies nicht der Fall, so gilt ihre Stellungnahme als positiv.

ERGEBNISSE DER UMFRAGE

Nach Abschluss der Umfrage werden die gesamten, während der öffentlichen Untersuchung eingegangenen Bemerkungen in einem Bericht, der sogenannten Umwelterklärung, zusammengefasst und untersucht. Auf der Grundlage der Schlussfolgerungen dieses Berichts können die Hochwasserrisikomanagementpläne für die Wallonie angepasst werden. Die so fertiggestellten Hochwasserrisikomanagementpläne werden anschließend der Wallonischen Regierung zur Verabschiedung vorgelegt. In Übereinstimmung mit den Vorschriften der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie werden diese Pläne schließlich den Europäischen Instanzen mitgeteilt.

Zur gegebenen Zeit werden hier weitere Informationen über die gebilligten Dokumente verfügbar sein.

  PORTAIL WALLONIE.BE  | 
PORTAIL DE L'ENVIRONNEMENT  | 
PROTECTION DE LA VIE PRIVÉE  | 
PLAINTE